Gemeinschaftsübung FF Eisenbirn

Am Freitag, den 12.10., fand eine Gemeinschaftsübung mit der FF Eisenbirn statt.

Um 19:45 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Ein Fahrzeug mit zwei Insassen kam von Straße ab und prallte gegen einen Baum. Das Auto wurde mit Hilfe eines Gurtes gegen Abrutschen gesichtert. Eine Person konnte sofort aus dem Fahrzeug geholt werden, die andere war durch den Aufprall eingeklemmt und musste mit dem hydraulischen Rettungsgerät befreit werden.

Anschließend wurde das Unfallauto mit der Seilwinde zurück auf die Fahrbahn gezogen. Nach dieser Einsatzübung wurde die Handhabung des Rettungsgeräts und verschiedene Techniken, die bei der Personenrettung angewendet werden können, von HBI Josef Gattermann erklärt und geübt.

Die Übungsnachbesprechung fand im Feuerwehrhaus Eisenbirn statt, wo wir auch das neue KLF besichtigen durften. Danke an die FF Eisenbirn für die Einladung und speziell an HBM Florian Leidinger und an OBI Eder Franz für die Übungsvorbereitung.