Einsatz: Fahrzeugbergung

Am Samstag, den 19.11. wurde die FF Rainbach um 20:13 Uhr zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

Ein Lenker kam aus bisher ungeklärter Ursache auf der Eisenbirner Landstraße nach der Kreuzung Sumetsrad von der Fahrbahn ab und das Fahrzeug blieb auf dem Dach liegen. Beim Eintreffen am Einsatzort war die Polizei sowie die FF Eisenbirn bereits vor Ort und der leicht verletzte Lenker dem Roten Kreuz zur weiteren Versorgung übergeben worden.

Das Unfallfahrzeug wurde gemeinsam ohne technische Hilfe wieder auf die Räder gestellt. Anschließend wurde mittels der Seilwinde des LFB-A2 das Fahrzeug noch aus der Wiese zum nahe gelegenen Weg gezogen, damit der Abschleppdienst das Fahrzeug verladen konnte.

Um 21:16 Uhr war der Einsatz für die FF Rainbach nach Herstellung der Einsatzbereitschaft wieder beendet.

Ausfahrt mit LFB-A2 und TLF-A 2000 sowie 19 Mann